Gemeinderatsfraktion der Grünen besuchte den „einLaden“ in Destedt

Mehrere Mitglieder der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen trafen sich Anfang Dezember zu einem regen Informationsaustausch mit der Betreiberin und dem Betreiber des in der ehemaligen Öko-Bäckerei in Destedt eingerichteten Ladens.
Petra Nowitzki und Kai Hillebrecht haben (u.a. auch mit Mitteln der EU) das Gebäude liebevoll renoviert und umgestaltet. Neben einer größeren Verkaufsfläche wurde im Haus ein gemütliches kleines Café eingerichtet, das zum Verweilen einlädt.

Seit Oktober 2020 hat der „einLaden“ am Freitag von 9.00-13.00 und 15.00 – 19.00 Uhr und am Sonnabend von 8.00 – 12.30 Uhr mittlerweile geöffnet. Angeboten werden u.a. Backwaren (aus einer Braunschweiger Bio-Bäckerei), Bio-Lebensmittel,
Weine, Biere, Gewürze, Kosmetika und vieles mehr.
Die Betreiberin und der Betreiber des Ladens legen großen Wert auf Nachhaltigkeit,  Bio-Erzeugnisse und die Einbeziehung von regionalen Angeboten, kaufen aber auch Produkte weiter entfernt liegender Erzeuger ein und bieten diese im Laden zum Verkauf an.
Wichtig ist ihnen auch, unnötige Verpackungen zu vermeiden und Artikel energiesparend vorzuhalten. Milchprodukte werden z. B. in einem Kühlschrank ohne Glastür angeboten, da auf diese Weise sehr viel Strom eingespart werden kann. Die im Kühlschrank enthaltenen Produkte werden aber an der Tür per Foto angezeigt!
Frau Nowitzki und Herr Hillebrecht betreiben den „einLaden“ neben ihrer Hauptberufstätigkeit. Die Öffnungszeiten am Freitag und Sonnabend empfinden sie als ausreichend, um ihr Angebot zum Verkauf anzubieten. Es hat sich mittlerweile ein fester Kundenstamm gebildet, der sich an den Öffnungszeiten orientiert und dann gezielt einkauft.
Besonders attraktiv wird der „einLaden“ durch das im Haus eingerichtete Café und die vor dem Haus angebotenen Sitzmöglichkeiten! Hier kann man gerne eine Zeit lang verweilen und einen leckeren Kaffee oder andere Getränke genießen. So wird das Haus zu einem Treffpunkt und zu einer kleinen „Info-Börse“ – auf jeden Fall eine Bereicherung für Destedt und die umliegenden Dörfer.
Text: Horst-W. Gilarski



zurück